Charter-ABC, Kreuzfahrt Charter-Guide, FAQ

Charter-ABC - erster Wegweiser zur Kreuzfahrt-Charter

Mit diesem Charterguide wollen wir Ihnen alphabetisch einige nähere Informationen, Antworten und Hintergründe zu häufigen Fragen geben, welche im Rahmen von Charteranfragen, Charterverträgen und Vercharterungen in der Kreuzfahrtbranche (Fluss- und Hochseekreuzfahrt) auftreten. Gerne stehen wir Ihnen jederzeit persönlich für weitere Fragen zur Verfügung!

Charterrate & Bettenkapazität

Die Charterrate wird in der Regel pro Nacht berechnet wird (siehe auch Thema Ein- und Ausschiffung). Um einen Vergleichswert und eine Kalkulationsbasis zu haben, wird diese parallel oftmals "pro Passagier pro Nacht" angegeben. Bei einer Vollcharter ist aber immer die volle Bettenkapazität (in der Regel auf Basis Doppelbelegung der Kabinen) pro Nacht als Charterrate zu entrichten und ist nicht abhängig der späteren tatsächlichen Auslastung durch den Charterkunden (für Auslastungsabhängige Modelle eignen sich dann Verträge über flexible Kabinenkontingente, jedoch keine exklusive Vollcharter). Hintergrund ist, dass der größte Teil der an Bord anfallenden Kosten Auslastungsunabhängige fixe Kosten sind (z.B. Crew, Treibstoff, Technik, Hafengebühren, Versicherungen).

Ein- & Ausschiffung

Die Einschiffung erfolgt in der Regel am ersten Tag am frühen Nachmittag, die Ausschiffung in der Regel nach dem Frühstück des letzten Tages. Entsprechend beginnen und enden die Cateringleistungen auch in der Regel mit dem Abendessen und enden mit dem Frühstück. Am Ein-, bzw. Ausschiffungstag wird das Schiff nach dem Frühstück von der Crew grundgereinigt und für die neue Reise vorbereitet.

Essen & Trinken (Catering)

Das Catering an Bord entspricht dem jeweiligen Schiffsstandard und ist generell in der Charterrate inkludiert, kann aber nach Bedarf individuell angepasst werden. Häufig wird eine Mischung aus Service am Tisch sowie Buffetform angeboten. In der Regel werden bis zu 5 Mahlzeiten am Tag gereicht. Getränke werden (sofern kein AI-Konzept) separat über das Bordkonto berechnet, oftmals stehen Getränkepakete optional zum Verkauf.

Fahrplan

Der Fahrplan kann, sofern gewollt, innerhalb des Charterzeitraumes ganz nach Ihren Wünschen gestaltet werden und wird in jedem Falle durch die Reederei nautisch geprüft. Sollten Liegeplätze nicht verfügbar sein, wird ein Ausweichhafen, bzw. alternatives Routing empfohlen. Beginn und Ende der Charterreise müssen aber immer dort sein, wo die vorherige reguläre Kreuzfahrt endet, bzw. wieder beginnt.

Leistungen (inkludiert)

In der Regel sind die folgenden Leistungen in der Charterrate inkludiert:

  • Vollpension
  • Entertainment
  • Wellness- und Fitnesseinrichtungen
  • Crew (Nautik, Technik, Hotel / Caterer)
  • Gepäckservice von der Pier zum Schiff und retour
  • Treibstoffe (je nach Fahrplanwunsch ggf. Zuschläge, ggf. kommen auch sogenannte Bunkerklauseln zur Anwendung)
  • schiffsbezogene Hafengebühren (je nach Fahrplanwunsch ggf. Zuschläge)
  • Versicherungen für Schiff, Crew und Gäste bei Verschulden der Reeder

Leistungen (exkludiert)

Folgende Leistungen sind in der Regel nicht in der Charterrate inkludiert:

  • An- und Abreise, Transfers
  • Getränke und Getränkepakete
  • persönliche Ausgaben der Gäste
    (wie Shop, Friseur, Massagen, Restaurants mit Zuzahlung, Trinkgelder)
  • Landausflüge
  • passagierbezogene Hafengebühren (Port Fees, Bettensteuern, Kurtaxen)
  • Versicherungen des Reiseveranstalters
  • Mwst. auf Beförderungsleistungen (je nach Land bei Flusskreuzfahrten)

Rauchen an Bord

Das Rauchen an Bord ist nur in ausgewählten Raucherbereichen (wie z.B. Cigar Lounge oder speziellen Bereichen der Außendecks) gestattet. In den meisten öffentlichen Bereichen und insbesondere in den Kabinen ist das Rauchen jedoch strikt untersagt. 

Reiseleitung & Gästebetreuung

Bei einer Vollcharter stellt der Charterkunde selbst die Reiseleitung (oftmals auch Kreuzfahrtdirektor). Dieser ist zuständig für Gästebetreuung, Landausflüge und das Bordprogramm, fungiert aber auch als Ansprechpartner und Schnittstelle für den Hotelmanager und Kapitän an Bord zur Besprechung und flexiblen Anpassung der Tages- und Reiseabläufe. Bei Bedarf empfehlen wir Ihnen Partner, welche die Stellung der Reiseleitung nebst Durchführung der Landausflüge übernehmen.

Sicherheit an Bord

Fluss- als auch Hochsee-Kreuzfahrtschiffe gelten aufgrund höchster Bau- und Betriebsvorschriften als äußerst sicher, die Crew wird regelmäßig geschult und führt vorgeschriebene Notfallübungen durch. Alle Gäste erhalten an Bord eine obligatorische Sicherheitseinweisung.

Termin, Dauer und Fahrgebiet

Um die möglichst passenden Charter-Kapazitäten für Sie zu finden, sind prinzipiell auch Verholungen (leere Transferfahrten) von Schiffen (z.B. in ein anderes Fahrgebiet oder zu einem anderen Einschiffungshafen) oder die Aufsplittung von verfügbaren Terminen zwischen mehreren Charterkunden möglich. Die generelle Einsatzplanung der Reedereien für die Kreuzfahrtschiffe beginnt zum Teil bereits zwei Jahre vor der jeweiligen Saison.

Vertragspartner

Der Chartervertrag wird direkt zwischen der Reederei, bzw. dem Schiffseigner und dem Charterkunden abgeschlossen. Wir begleiten als Vermittler beide Vertragsparteien bei Vereinbarung der Charterrate und der Vertragsdetails.